Der Mit­tel­stand
ist die Ba­sis

Der Mit­tel­stand hat die Wahl

Es ist Zeit, dass die klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men in un­se­rem Land di­rekt über alle wirt­schafts­po­li­ti­schen The­men ab­stim­men. Las­sen wir nicht län­ger zu, dass Lob­by­is­ten ein­sei­tig die In­ter­es­sen von Groß­kon­zer­nen durchsetzen.

In die­ser ers­ten Ba­sis-Ab­stim­mung fin­den Sie sechs po­li­ti­sche The­men, über die Sie so­fort on­line ab­stim­men kön­nen. So wird die Par­tei dieBa­sis das im Deut­schen Bun­des­tag mit al­len wich­ti­gen Fra­gen ma­chen –
wir fra­gen di­rekt den Bür­ger, wir fra­gen Sie.

Tref­fen Sie eine Ent­schei­dung für die­se Ab­stim­mung und für Ihre Stim­me bei der Bun­des­tags­wahl. Se­hen Sie so­fort, wie alle an­de­ren Bür­ger sich ent­schie­den haben.


Beim Klick auf den But­ton wer­den per­sön­li­che Da­ten an You­Tube bzw. Goog­le übermittelt.

Die Ab­stim­mung:
Pro­bie­ren Sie Ba­sis­de­mo­kra­tie ganz prak­tisch aus

The­ma #1063

Zer­ti­fi­ka­te­han­del

Sol­len Un­ter­neh­men in der Lage sein durch Han­del mit Zer­ti­fi­ka­ten Um­welt­auf­la­gen zu umgehen?

The­ma #1065

Si­tua­ti­on des Mittelstands

Durch die Co­ro­na-Maß­nah­men wur­den vie­le klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Un­ter­neh­men in die In­sol­venz ge­trie­ben. Vie­le gros­se Kon­zer­ne konn­ten in die­ser Zeit pro­fi­tie­ren, wur­den um­fang­reich ent­schä­digt und über­neh­men den Mit­tel­stand im­mer mehr. Es gibt eine zu­neh­men­de Macht- und Ka­pi­tal­kon­zen­tra­ti­on. Soll die Po­li­tik ver­stärkt un­ab­hän­gi­ge und lo­ka­le Wirt­schaft stärken?

The­ma #1066

Ak­tu­el­le Steuerpolitik

Durch die ak­tu­el­le Steu­er­po­li­tik, kön­nen sich Kon­zer­ne sehr leicht ih­rer Ver­ant­wor­tung ge­gen­über der Be­völ­ke­rung ent­zie­hen. Sol­len Un­ter­neh­mens­steu­ern in Zu­kunft ein­heit­lich dort ab­ge­führt wer­den, wo ein Un­ter­neh­men sei­nen Um­satz er­wirt­schaf­tet, statt wie bis­her dort, wo der Un­ter­neh­mens­sitz ist?

The­ma #1087

Ver­ein­fach­te Genehmigungsverfahren

Der Mit­tel­stand ist das Rück­grat der deut­schen Wirt­schaft. Hier wer­den vie­le Ar­beits­plät­ze ge­schaf­fen und gleich­zei­tig z.B. Bau­vor­ha­ben durch Bü­ro­kra­tie ge­gän­gelt. Wir brau­chen Lö­sun­gen, um Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren in al­len Be­rei­chen der Wirt­schaft zu ver­ein­fa­chen. Wie ste­hen Sie dazu?

The­ma #1088

Min­dest­be­steue­rung von Konzernen

Glo­ba­le Kon­zer­ne er­zie­len Spit­zen­ge­win­ne und zah­len durch Li­zenz­ver­schie­bun­gen kei­ne oder fast kei­ne Steu­ern in Deutsch­land. Wie ste­hen Sie dazu?

The­ma #1089

Ge­nera­tio­nen­ge­rech­tig­keit

Fa­mi­li­en­un­ter­neh­mer ha­ben ei­nen lan­gen Zeit­ho­ri­zont für ihre Ent­schei­dun­gen und ein ho­hes Maß an Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, weil sie in Ge­nera­tio­nen den­ken. Wie ste­hen Sie zu Ver­mö­gens­steu­ern von Familienunternehmern?

Sind Sie be­reit für die ba­sis­de­mo­kra­ti­sche Probefahrt?

Schluss da­mit, dass wir als Volk nur alle vier Jah­re die Wahl ha­ben und vie­le Men­schen in die­sem Land von un­se­ren Po­li­ti­kern und un­se­rem Po­li­tik­sys­tem ent­täuscht sind. Das wol­len wir ändern.

„Alle Staats­ge­walt geht vom Vol­ke aus.
Sie wird vom Vol­ke in Wah­len und
Ab­stim­mun­gen […] ausgeübt.“

Grund­ge­setz Ar­ti­kel 20,2

Was ist Basisdemokratie?


Beim Klick auf den But­ton wer­den per­sön­li­che Da­ten an You­Tube bzw. Goog­le übermittelt.

Sie fin­den das Kon­zept der Ba­sis­de­mo­kra­tie gut und möch­ten uns unterstützen?

Die 4 Säu­len:
Die Ba­sis un­se­rer de­mo­kra­ti­schen Politik

FREIHEIT
re­spek­tie­ren

Eine frei­heit­li­che Ge­sell­schaft er­for­dert eine ba­sis­de­mo­kra­ti­sche Wil­lens­bil­dung, bei der alle mün­di­gen Bür­gern gleich­be­rech­tigt an po­li­ti­schen Ent­schei­dun­gen be­tei­ligt sind. Die­se Gleich­be­rech­ti­gung will die­Ba­sis för­dern und durch glei­chen Zu­gang zu Wil­lens­bil­dung, Ent­schei­dungs­fin­dung und Ent­schei­dungs­be­fug­nis garantieren.

MACHTBEGRENZUNG
durch­set­zen

Eine frei­heit­li­che Ge­sell­schaft ist nur vor­stell­bar, wenn Macht­struk­tu­ren kon­trol­liert und be­grenzt wer­den. Funk­ti­ons- und Man­dats­trä­ger von die­Ba­sis blei­ben im­mer al­len Mit­glie­dern ver­pflich­tet. Des­halb wer­den durch re­gel­mä­ßi­ge Be­fra­gun­gen und Ab­stim­mun­gen in den ver­schie­de­nen Gre­mi­en Emp­feh­lun­gen der Par­tei­ba­sis ein­ge­holt und berücksichtigt.

ACHTSAMKEIT
för­dern

So acht­sam wie wir selbst be­han­delt wer­den möch­ten, soll­ten wir auch un­ser Ge­gen­über be­han­deln. Doch erst aus dem acht­sa­men und lie­be­vol­len Um­gang mit sich selbst, er­wächst die re­spekt­vol­le Be­geg­nung mit den Mit­men­schen. Die­se Ein­sicht ist Grund­la­ge für die­Ba­sis. Gleich­zei­tig ist sie un­ser Leit­bild für eine Ge­sell­schaft, in der wir Men­schen ge­walt­frei kom­mu­ni­zie­ren und ei­nen fried­li­chen und so­li­da­ri­schen Um­gang mit­ein­an­der pflegen.

SCHWARMINTELLIGENZ
nut­zen

Un­se­re Welt wird im­mer kom­ple­xer. Ver­ein­zel­tes Ex­per­ten­wis­sen ga­ran­tiert nicht au­to­ma­tisch die bes­ten Lö­sun­gen. die­Ba­sis möch­te die „Weis­heit der Vie­len“ nut­zen. Denn aus vie­len ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven be­trach­tet lässt sich ein Sach­ver­halt bes­ser er­ken­nen und be­son­ne­ner dar­über ent­schei­den. Nur so fin­den sich wirk­lich aus­ge­wo­ge­ne Lö­sun­gen für eine le­bens­wer­te Zu­kunft al­ler Men­schen und für den nach­hal­ti­gen Um­gang mit der Natur.

die­Ba­sis:
Ge­mein­sam in eine neue Zukunft

Ver­ant­wor­tung und Ver­än­de­rung für Ge­sell­schaft und Um­welt
Im Lau­fe der letz­ten Jah­re, und be­son­ders im Jahr 2020, wur­den zahl­rei­che Ge­set­ze und Ver­ord­nun­gen im Schnell­ver­fah­ren er­las­sen. Fol­gen dar­aus sind tief­grei­fen­de, wirt­schaft­li­che und so­zia­le Aus­wir­kun­gen und weit rei­chen­de Frei­heits­ein­schrän­kun­gen.

Frei­heit, Ge­sund­heit und die Le­bens­grund­la­ge auf un­se­rem Pla­ne­ten sind durch In­ter­es­sen Ein­zel­ner mas­siv und in ge­fähr­li­chem Aus­maß in­fra­ge ge­stellt. Mit ge­ra­de­zu un­vor­stell­ba­ren Geld­mit­teln neh­men sie glo­bal Ein­fluss und ver­fol­gen Pro­fit und Lob­by­is­mus.

Im Juli 2020 hat eine gro­ße Grup­pe von Men­schen die Ba­sis­de­mo­kra­ti­sche Par­tei Deutsch­land neu ge­grün­det. Ge­mein­sam sind wir ge­tra­gen von der Über­zeu­gung, dass der po­li­ti­sche Wil­le der Bür­ger end­lich un­mit­tel­bar und di­rekt in den Par­la­men­ten zum Aus­druck ge­bracht wer­den muss.

die­Ba­sis ver­eint Men­schen ohne Un­ter­schied der Staats­an­ge­hö­rig­keit, des Stan­des, der Her­kunft, der eth­ni­schen Zu­ge­hö­rig­keit, des Ge­schlechts, der se­xu­el­len Ori­en­tie­rung und des Be­kennt­nis­ses.

Wir alle sind ge­prägt vom Geis­te so­zia­ler Ge­rech­tig­keit und Selbst­be­stim­mung. To­ta­li­tä­re, dik­ta­to­ri­sche, fa­schis­ti­sche und un­de­mo­kra­ti­sche Be­stre­bun­gen je­der Art leh­nen wir ent­schie­den ab. Je­der, der beim Aus­bau ei­nes de­mo­kra­ti­schen Rechts­staa­tes und ei­ner mo­der­nen frei­heit­li­chen Ge­sell­schafts­ord­nung mit­wir­ken möch­te, ist herz­lich ein­ge­la­den, bei uns ak­tiv zu werden.

die­Ba­sis
setzt sich ein für:

  • Ba­sis­de­mo­kra­tie
    Je­der kann Vor­schlä­ge zu ei­nem The­ma ein­brin­gen und dar­über abstimmen.
  • Ech­te Mei­nungs­frei­heit
    Je­der darf die ei­ge­ne Mei­nung frei äu­ßern, ohne Re­pres­sio­nen be­fürch­ten zu müssen.
  • In­for­ma­ti­ons­frei­heit
    In­for­ma­tio­nen müs­sen ohne Zen­sur frei ver­füg­bar sein.
  • Macht­be­gren­zung in der Po­li­tik
    Po­li­ti­sche Äm­ter und Macht müs­sen kon­trol­liert werden.
  • Ex­per­ten­kom­mis­sio­nen
    Ex­per­ti­se aus un­ter­schied­li­chen Fach­rich­tun­gen stützt wich­ti­ge Entscheidungen.
  • Das Wohl un­se­rer Kin­der
    Kin­der ha­ben ein Recht auf Bil­dung und freie Ent­fal­tung. Ihr Wohl muss bei al­len Ent­schei­dun­gen mit­be­dacht werden.
  • Die Zu­kunft des Mit­tel­stan­des
    Der Mit­tel­stand trägt un­se­re Wirt­schaft und Ge­sell­schaft. Er muss vor schäd­li­chen Maß­nah­men ge­schützt und ge­recht be­steu­ert werden.
  • Ge­wal­ten­tei­lung
    Die Ge­wal­ten­tei­lung ist Ga­rant ei­ner funk­tio­nie­ren­den De­mo­kra­tie. Sie muss voll­um­fäng­lich her­ge­stellt werden.